Rheinkraut Festival Export

Home  /  Events  /  Current Page

❌ D A S Rheinkraut Festival Export im Mönchengladbacher Projekt 42 lädt die besten Bands des Düsseldorfer Rheinkraut Festival ein und feiert den Geist der 68´er Bewegung. Vibravoid Official werden mit ihrem magischen Psych-Kraut-Rock die Wänder wackeln lassen, krachenden Garagenrock liefern Travis Bickle Experience mit Frontfrau Kiky, Pavallion garantieren atmosphärischen Artrock allerhöchster Güte, NIETZSCHE’S DEAD sind die lebende DIY-Attitüde und bieten authentischen Garage-Punk der besten Art!

Nach dem Konzert geht’s mit DJ Archetype (Feast Of Friends Indoor(s) Festival) und dem Besten was die 60er und frühen 70er so hergeben weiter.

📆 I N F O S:

🔴 Vibravoid Official
Vibravoid gehören zweifelsfrei zu der Initialzündung der aktuellen Musiklandschaft, ob Vinyl-Schallplatten, Retro-, Psych-, Krautrock, Artwork, analoges Equipment, Lightshows usw – Bandleader Dr. Koch hat das Rad nicht erfunden, aber erstaunlicher Weise bereits vor 30 Jahren eine präzise Blaupause aktueller Bands entworfen. Vibravoid spielen als Düsseldorfer Kraut-Vetreter neben den Original-Legenden Guru Guru, Epitaph, Faust, Amon Düül II, Embryo, Birth Control und Jane auf dem legendären Finkenbach Festival 2018. Im Mai veröffentlichte die legendäre Kultband Vibravoid ihre Über-Alben „Vibrations From The Cosmic Void“ und „VIbravoid Live At Rheinkraut Festival 2018″…
Bei der Produktion hat Dr. Koch eine Meisterleistung vollbracht, hat man doch wirklich den Eindruck die Scheibe wurde in einer Hasch-Kommune der 1970er Jahre aufgenommen! Wer einen authentischen Trip in die Sphären aktueller Kraut und Kosmischer Musik wagen möchte, kommt an diesen Alben nicht vorbei.
https://www.facebook.com/vibravoidofficial/
http://www.stonedkarma.com/vibravoid/

🔴 Travis Bickle Experience
Travis Bickle Experience gründeten sich Anfang 2012 in Düsseldorf. Nach einigen internen Veränderungen war es der Band Anfang 2016 möglich ein permanentes Line Up zu festigen.
Garage – und Psychedelic Sounds sind ebenso wichtige Einflüsse für die Band wie Glam Rock, Pre-, Proto und Postpunk.
Das ergibt eine interessante Mischung aus Fuzz und Psychedelic Elementen kombiniert mit simplistischen Riffs a la Stooges, Joy Division oder Voidoids.
Sogar ein Hauch von deutscher Krautrock und Beat ist hier und da rauszuhören.
Diese bunte Mischung macht es unmöglich die Band in eine musikalische Schublade zu stecken.

🔴 Pavallion
„Macht im Plattenregal neben Russian Circles oder Oceansize eine gute Figur“ schreibt die INTRO. „Nicht radiotauglich, viel zu lange Stücke, keine gängigen Liedstrukturen – aber eigenwillig, klangverliebt, atmosphärisch beeindruckend“ schreibt die Westdeutsche Zeitung. „Irgendwas zwischen Pink Floyd und Tool auf Valium“ sagen die Fans. „Ich mag euch ja“ sagt Waldo Karpenkiel.

Könnte man Musik sehen, PAVALLION lägen irgendwo zwischen Kameraflügen über majestätische Berggipfel, Regentropfen in Zeitlupe und Timelapse-Aufnahmen atemberaubender Landschaften. Sie wickeln ihre Zuhörer in warme, sphärische, bisweilen hypnotisch-meditative Klangteppiche, um ihnen gleich darauf ein paar apokalyptische Bretter in die Magengegend zu geben. Eine Slowmotion-Achterbahnfahrt mit genre-untypischem Ohrwurmpotenzial.
Ihre Debüt-LP „2048“ veröffentlichten die vier Krefelder 2017 in Eigenregie – der nächste Tonträger ist aktuell in Arbeit und wird im Herbst 2018 bei TONZONEN RECORDS erscheinen.

🔴 NIETZSCHE’S DEAD
Nietzsche’s Dead kommen aus Düsseldorf und wurden 2013 gegründet. In den Anfangsjahren arbeitete die Band vor allem mit wechselnden Stilen und Mitmusikern; in dieser Zeit entstanden die Instrumental-EP ‚Beach‘ und das Album ‚Crash-Landing‘. Der musikalische Stil bewegt sich seitdem zwischen Post-Punk und weiterten Versatzstücken aus beispielsweise Kraut-, Garage- und Surfrock. Seit 2017 tritt die Band als Duo auf.