Allein unter Veganern – Mark-Stefan Tietze liest

Home  /  Events  /  Current Page

Satirelesung

Mark-Stefan Tietze liest aus
Allein unter Veganern
Und weitere Abenteuer aus »Taz« und »Titanic«

Mark-Stefan Tietze hat immerhin fünfzehn Jahre als Titanic-Redakteur überlebt. Doch erst sein nächster Selbstversuch führt ihn wirklich an die Grenzen der Satire. Für mindestens einhundert Tage nämlich gesellt sich der bekennende Freund von Sahnejoghurt mit Honig, Rührei und Lammkoteletts unter die Veganer, die all dies verbieten. Mit schrecklichen Folgen: Der Spott seiner Freunde ist ihm gewiss, die pflanzliche Kost wird zur täglichen Herausforderung, überall lauert die Versuchung. Wie der Autor dennoch an Sojapudding und Seitanwürstchen menschlich wächst, spirituell reift und körperlich abmagert, beschreibt er präzise und komisch in seinem Buch »Allein unter Veganern«, erschienen bei Rowohlt Berlin.
»Komplett ehrlich und schonungslos«, urteilt MDR Sputnik über die Mischung aus Abenteuerroman und Selbsterfahrungsreportage. Die Anarcho-Postille Graswurzelrevolution findet: »Vielleicht so etwas wie das perfekte Sommerbuch«, und der Bonner General-Anzeiger sieht ein »hinreißendes Buch« mit »240 vergnüglichen Seiten«, aus denen Tietze die haarsträubendsten Passagen lesen wird. Zum Vortrag kommen außerdem aktuelle Schoten aus Politik, Zeitgeschichte und Showbusiness, die er für Titanic und die »Wahrheit«-Seite der Taz verfasst hat.

Mark-Stefan Tietze war Redakteur des Satiremagazins Titanic und lebt in Frankfurt. Er schrieb und schreibt für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und Onlinemedien, liest vor Publikum und ist Mitbegründer der Partei »Die PARTEI« sowie Mitherausgeber zweier Titanic-Sammelbände bei Rowohlt Berlin.

———————-

Eintritt:
Studierende der HSNR: Give what you want
Alle anderen: 5 Euro